17. Februar 2019, 17.00 Uhr SISYPHOS im MaiHof

Autor Stefan Waldis Kategorie Aktuell keine Kommentare

Ein Projekt der WERKSTATT FÜR Theater, Luzern und der Philosophischen Praxis Luzern mit Livio Andreina, Roland Neyerlin, Walter Sigi Arnold und Albin Brun.

Zum Programm:

Seit es uns gibt, fragen wir Menschen nach dem Sinn des Lebens. Des Menschen höchsten Gut ist ein glückliches, gutes, sinnerfülltes Leben. Das Sinnlos, Absurde ist nur schwer zu ertragen.

Sisyphos ist für viele Menschen zur Metapher vollkommener Sinnlosigkeit geworden. Albert Camus deutet den Mythos von Sisyphos radikal anders: Er macht den von Göttern Verdammten zum Helden des Absurden. Wir sollen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen. Das mühsame Rollen des Steins, die Wiederholung des ewigen Gleich ist nicht Verdammnis.

Lassen wir den Stein immer wieder den Berg hinabrolle, machen wir ein Spiel daraus. Wir werden eine erfüllte Zeit haben, die uns tausendfach Erkenntnisse und Freude im Leben bereitet. Wenden wir uns freudig dem Leben zu – wir habenkein anderes.

Textauswahl / Erläuterungen: Roland Neyerlin

Lesung: Walter Sigi Arnold und Livio Andreina

Musik: Albin Brun